EINE DOKUMENTATION
Ansicht der Bahnstation Mönchengladbach-Rheindahlen von der Gleisseite aus gesehen © Copyright 2000 - 2022 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bau und Streckeneröffnung Am 15. Februar 1879 eröffnete die Bergisch-Märkische Eisenbahn- Gesellschaft (BME) die 21,24 Kilometer lange Bahnstrecke von Rheydt (Bz. Düsseldorf) zur Reichsgrenze nach Dalheim. Der Bahnhof trug damals die Bezeichnung Rheindahlen. Die Strecke, auch als „Eiserner Rhein” bezeichnet, ist bis nach Antwerpen-Berchem weitergebaut worden.

Das Empfangsgebäude Mönchengladbach-Rheindahlen

Der traufenständige, zweistöckige Klinkerbau von 1879 mit Mezzanin (Halb- oder Zwischengeschoss) und Satteldach besaß im Westen einen Anbau mit Flachdach, im Osten einen Güterschuppenanbau mit auskragendem Satteldach. Im Erdgeschoss waren Segmentbogenfenster, im Ober- und Dachgeschoss Rechteckfenster verbaut worden. Im Erdgeschoss befanden sich ein Warteraum mit Fahrkarten- und Gepäckschalter sowie Diensträume. Im Obergeschoss lag die Wohnung des Bahnhofsvorstehers. Der Hausbahnsteig war überdacht. Der Bahnhof hatte einen Güterbahnhof und gehörte 1938 zur Rangklasse III. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen 1909 baute die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) die Strecke zweigleisig aus. 1927 benannte die DRG den Bahnhof in M. Gladbach-Rheindahlen um. 1935 wurde ein Stellwerksgebäude am Bahnübergang in Betrieb genommen. Nach 1952 erfolgte der Rückbau zur eingleisigen Bahnstrecke. 1955 errichtete die Deutsche Bundesbahn (DB) einen Stellwerksraum auf dem Hausbahnsteig. 1962 benannte die DB den Bahnhof in Mönchengladbach-Rheindahlen um. 1978 stellte die DB den Fahrkartenschalter samt Expressgutverkehr ein. 1992 stellte die DB den Grenzverkehr nach den Niederlanden ein. Die Strecke wurde nur noch bis Dalheim betrieben. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude wurde verkauft. Im Zuge der Baumaßnahmen für einen neue Halle wurde der Güterschuppenanbau abgerissen. Durch den Ausbau der Bahnsteigüberdachung und dem fehlenden Güterschuppen verlor das Gebäude seine Identität.
Bilder Rheindahlen
Bahnhof 1908
Luftaufnahme
Bahnhof 1908 Eiserner Rhein Rheydt Hbf Dalheim

Bahnstation Mönchengladbach-Rheindahlen

Planung und Konzession